Produktwahl Preisrechner
Einfuhrbestimmungen
Post-Informationen
Verkehrseinschränkungen
Logout

Verkehrseinschränkungen


Afghanistan - AF

PostPac International PRIORITY/ECONOMY: Aufgrund der politischen Situation können die publizierten Beförderungszeiten nicht in allen Fällen eingehalten werden.


Ägypten - EG

Aufgrund der politischen Situation können die publizierten Beförderungszeiten nicht eingehalten werden.


Amerikanische Überseeinseln, kleinere - UM

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Antarktis - AQ

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Bouvet-Insel - BV

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Brasilien - BR

Aufgrund von Verarbeitungsengpässen bei der Einfuhrverzollung können die Beförderungszeiten für Briefsendungen PRIORITY und ECONOMY, die Waren enthalten, nicht immer eingehalten werden.


Britisches Territorium im indischen Ozean - IO

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Falkland-Inseln - FK

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Georgien - GE

URGENT: Die publizierten Laufzeiten können nicht in jedem Fall eingehalten werden.


Haiti - HT

URGENT nimmt in Haiti den Betrieb zu 100 Prozent wieder auf. Es gibt immer noch Gebiete, zu denen der Zugang erschwert ist. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Adressen und Telefonnummern aktualisiert sind. Um die Zustellung zu vereinfachen ist es wichtig, auf den Sendungen die Handy-Nummer des Empfängers zu erwähnen. Sendungen, die für eine Adresse in einem zerstörten Gebäude bestimmt sind, werden mit dem Status "Gebiet nicht zugänglich" aktualisiert.


Heard- und McDonald-Inseln - HM

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Irak - IQ

URGENT: Die publizierten Laufzeiten können nicht in jedem Fall eingehalten werden.
BRIEFE: der Verkehr für Briefe bis 2 kg Gewicht ist wieder hergestellt. Die Sendungen dürfen keine Waren enthalten.


Iran - IR

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich. BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Keine Einschränkungen.


Italien - IT

PRIORITY / ECONOMY - Briefe mit Wareninhalt: Auf Grund verschärfter Zollbestimmungen sowie unvollständiger Zolldeklarationen werden gegenwärtig zahlreiche Sendungen am italienischen Zoll verspätet. Eine detaillierte und korrekte Deklaration des Inhalts beschleunigt die Zollabfertigung.
PRIORITY / ECONOMY - PostPac International: Um Verspätungen bei der Verzollung zu vermeiden, wird dringend empfohlen, die Telefon- und Steuernummer des Empfängers auf dem Frachtbrief anzubringen, sowie für Handelswaren eine Handelsrechnung beizulegen.
In Folge des schweren Erdbebens sind die Leistungserbringungen beeinträchtigt und es muss mit langen Zustellzeiten gerechnet werden, besonders betroffen sind die Bezirke Lazia, Marche und Umbria.


Japan - JP

Die Postversorgung ist in den Präfekturen von Aomori, Iwate, Miyagi, Fukushima und Ibaraki (Postleitzahlen beginnend mit 02, 03, 30, 31, 96, 97, 98) stark eingeschränkt. Die Japanische Post unternimmt alles, um Sendungsempfänger in dieser Region zu lokalisieren und Postsendungen auszuliefern. Unzustellbare Sendungen werden an den Absender retourniert. Die Lieferadresse sollte dem Aufenthaltsort des Empfängers entsprechen, die Mobiltelefonnummer ist wenn möglich auf der Adresse zu ergänzen. Nach den restlichen Gebieten ist die Postversorgung sichergestellt, die publizierten Beförderungszeiten können jedoch nicht immer eingehalten werden. Für URGENT können die publizierten Beförderungszeiten vereinzelt nicht eingehalten werden.


Jemen - YE

Aufgrund der politischen Situation in Jemen ist der Postdienst (Brief, PostPac International PRIORITY/ECONOMY und URGENT) vorübergehend unterbrochen.


Kambodscha - KH

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Kanada - CA

Alle Sendungen, die Waren enthalten und keine vollständige Absenderangabe tragen, werden vom kanadischen Zoll zurückgewiesen. Solche Sendungen werden entweder beschlagnahmt oder an den Absender zurückgesandt.


Kenia - KE

URGENT: Aufgrund der politischen Situation können die publizierten Beförderungszeiten nicht in allen Fällen eingehalten werden.


Komoren - KM

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Kongo, demokratische Republik - CD

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Korea, demokratische Volksrepublik (Nordkorea) - KP

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Kuba - CU

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich. BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Keine Einschränkungen.


Libyen - LY

BRIEFE PRIORITY/ECONOMY, PostPac International PRIORITY/ECONOMY: Bis auf Weiteres bleibt der Dienst unterbrochen. URGENT: Die publizierten Laufzeiten können nicht in jedem Fall eingehalten werden.


Madagaskar - MG

PostPac International PRIORITY/ECONOMY: Aufgrund der politischen Situation können die publizierten Beförderungszeiten nicht in allen Fällen eingehalten werden.


Mexiko - MX

BRIEFE, URGENT und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Aufgrund der Erdbebenschäden können die publizierten Beförderungszeiten nicht eingehalten werden und es muss mit Verzögerungen gerechnet werden.


Mikronesien (Föderierte Staaten von) - FM

URGENT: kein Service nach Kosrae und Chuuk.


Montenegro, Republik - ME

URGENT: Importierende Firmen müssen beim Zoll in Belgrad registriert sein.


Nepal - NP

BRIEFE, URGENT und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Aufgrund der Erdbebenschäden können die publizierten Beförderungszeiten nicht eingehalten werden und es muss mit Verzögerungen gerechnet werden.


Niue - NU

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Pakistan - PK

URGENT: Aufgrund der politischen Situation können die publizierten Beförderungszeiten nicht in allen Fällen eingehalten werden.


Palästina - PS

URGENT nach Palästina: Dokumente bis 2 kg zulässig. Für Waren ist kein Service möglich.


Pitcairn - PN

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Russische Föderation - RU

Aufgrund von Verarbeitungsengpässen bei der Einfuhrverzollung können die Beförderungszeiten für Briefsendungen PRIORITY und ECONOMY sowie für PostPac International ECONOMY nicht eingehalten werden. Es muss mit grossen Verzögerungen gerechnet werden. URGENT-Kuriersendungen und PostPac International PRIORITY werden von den russischen Zollbehörden mit erster Priorität behandelt, die Beförderungszeiten können dennoch nicht eingehalten werden. Versandempfehlungen: Dringende Dokumenten- und Warensendungen in die Metropolen Moskau und St. Petersburg: Versand als URGENT-Kuriersendung Warensendungen: Versand als PostPac International PRIORITY Briefe ohne Wareninhalt: Versand als Brief PRIORITY


Somalia - SO

URGENT: Kein Service. PostPac International: Kein Service.


St. Helena, Ascension und Tristan da Cunha - SH

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


St. Thomas und Principe - ST

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Sudan - SD

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich. BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Keine Einschränkungen.


Südgeorgien und die südlichen Sandwichinseln - GS

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Südsudan - SS

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich. BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Keine Einschränkungen.


Svalbard und Insel Jan Mayen - SJ

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Syrien - SY

BRIEFE: der Briefverkehr PRIORITY bis 2 kg Gewicht ist wieder hergestellt. Die Sendungen dürfen keine Waren enthalten. Aufgrund der politischen Situation im Land können die Laufzeiten nicht immer eingehalten werden. PostPac International PRIORITY/ECONOMY & URGENT: Bis auf Weiteres bleibt der Dienst unterbrochen.


Tadschikistan - TJ

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich. BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Keine Einschränkungen.


Tokelau - TK

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Turkmenistan - TM

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Ukraine - UA

URGENT, BRIEFE und PostPac International PRIORITY / ECONOMY: Aufgrund der aktuellen politischen Situation können keine Postsendungen an die Oblasts (Verwaltungsbezirke) Donetsk und Luhansk, sowie der Krim und Sewastopol (NPA 95.000-99.999), mehr zugelassen werden. Auf Verlangen ist eine detaillierte Liste der unversorgten Gemeinden beim Kundendienst International (international@post.ch) erhältlich.


Uruguay - UY

Der Postverkehr ist durch Streiks gestört. Die publizierten Beförderungszeiten können nicht in allen Fällen eingehalten werden. Der Service URGENT ist nicht betroffen.


Wallis und Futuna - WF

POST INTERNATIONAL ECONOMY: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.


Westsahara - EH

URGENT: Bis auf weiteres ist kein Service möglich.